Strohsterne


Das braucht ihr:
Strohhalme
Nadel
eine Schüssel mit Wasser, in die die Halme passen
ein Bügeleisen
ein Buch oder Holzbrettchen
zwei alte Tücher
Faden
Schere


  1. Einige Strohhalme mit einer Nadel der Länge nach aufritzen, so dass zwei Hälften entstehen.
  2. Die Strohhalme mindestens 25 Minuten im Wasser einweichen.
  3. Danach die Halme zwischen die Tücher auf das Buch oder Brett legen und flach bügeln.
  4. Vier Halme in der Mitte über Kreuz legen und wie in der Abbildung rechts mit einem Faden zusammen binden. Als zusätzlichen Halt können die Halme auch vorher an dem Kreuzungspunkt geklebt werden.

  5. Um den Stern weiter zu füllen können weiter vier Halme mit dem Faden einfeflochten werden.

  6. Damit die Mitte dicht ausgefüllt ist kommt ein drittes Kreuz mit acht Halmen darüber und wird mit dem Faden befestigt.
  7. Der Faden wird fest verknotet.
  8. Dann werden die Enden der Strohhalme der einzelnen Kreuze auf je eine Länge geschnitten.
  9. Die Enden kann man noch mit einer Schere verschönern, indem man kleine Spitzen hineinschneidet oder kleine ExtraTEile anfertigt und diese in die Enden steckt.


zurück | Home

Diese Fensterbildvorlagen sind eine Eigenarbeit der Meergurken und dürfen nur für nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden.